top of page
  • AutorenbildTomislav Dujmovic

Career Cushioning: Dein Back-Up Plan

In der heutigen Arbeitswelt ist es wichtiger denn je, auf unerwartete Veränderungen vorbereitet zu sein. Von mangelnder Wertschätzung bis hin zu globalen Krisen – viele Arbeitnehmende spüren den Druck, sich beruflich abzusichern.


In diesem Artikel erfährst du, was Career Cushioning bedeutet und wie du direkt damit durchstarten kannst.


frau jobwechsel überlegung
Quelle: envato.com

Was bedeutet "Career Cushioning"?


Career Cushioning könnte man auf Deutsch übersetzen mit "Karriere abfedern" bzw. "Karriere polstern".


Dahinter steckt die Absicherung, einen Alternativplan in der Hinterhand zu haben, falls man vor hat, den Arbeitsplatz zu wechseln oder sich Sorgen macht, dass man den Arbeitsplatz verlieren könnte.


Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Career Cushioning betrieben wird. Dazu zählen neben stellebezogenen Gründen, wie eine mangelnde Wertschätzung des Arbeitgebers oder fehlende Weiterentwicklungsmöglichkeiten, auch externe Faktoren, wie Inflation, die Corona-Pandemie oder politische Unruhen und Konflikte.


Warum ist Career Cushioning ein aktuelles Thema?


Neben den klassischen Gründen wie Unzufriedenheit im Job oder wirtschaftlichen Unsicherheiten im Unternehmen, gibt es auch externe, schwer beeinflussbare Faktoren, die temporär auftreten können und das Thema wieder in den Vordergrund rücken.


Mögliche dieser externen Faktoren sind:


  • Aktuelle Inflation: Die steigende Inflation führt dazu, dass Unternehmen aktuell eher Mitarbeitende entlassen, als neue einzustellen. Dies erhöht die Arbeitslosigkeit und verstärkt die Unsicherheit auf dem Arbeitsmarkt.


  • Künstliche Intelligenz und Automatisierung: Fortschritte in der künstlichen Intelligenz und Automatisierungstechnologien ersetzen zunehmend menschliche Tätigkeiten. Langfristig drohen dadurch Massenentlassungen. Einige Unternehmen haben diesen Schritt bereits vollzogen, was zu zusätzlicher Unsicherheit bei den Arbeitnehmenden führt.


Die Kombination dieser Faktoren motiviert Mitarbeitende, sich durch Career Cushioning abzusichern. Sie versuchen, ihre beruflichen Netzwerke zu stärken, neue Fähigkeiten zu erwerben und sich auf verschiedene Eventualitäten vorzubereiten. Dies dient als Schutzmassnahme gegen die zunehmenden Unsicherheiten.


Zahlen zu Arbeitslosigkeit und Inflation 2024


Solltest du jetzt handeln?


Die Relevanz von Career Cushioning hängt von deiner individuellen Situation und deinen Karrierezielen ab. Falls eine oder mehrere der folgenden Situationen auf dich zutreffen, spricht nichts dagegen, unsere nachfolgenden Handlungsempfehlungen zu beachten:


  • Deine aktuelle Position entspricht nicht deinen beruflichen Erwartungen

  • Du fühlst dich ausgebrannt und erschöpft

  • Du hast Bedenken hinsichtlich potenzieller Entlassungen in deiner Branche

  • Du fürchtest, selbst entlassen zu werden

  • Du strebst nach beruflicher und persönlicher Weiterentwicklung


Auch wenn du nicht in einer beruflichen Notlage bist, ist es ratsam, deine beruflichen Möglichkeiten im Auge zu behalten. Die besten Jobangebote kommen dann, wenn du es am wenigsten erwartest.


Aus diesem Grund haben wir dir einige Tipps zusammengestellt, wie du durch Career Cushioning deinen Traumjob finden kannst:


Netzwerk aufbauen

Baue dir ein berufliches und persönliches Netzwerk auf. So bleibst du über potenzielle Jobmöglichkeiten und Trends in der Branche informiert. Die einfachste Form des Netzwerkens ist die Nutzung von Social Media-Plattformen wie LinkedIn und X (ehemals Twitter) für berufliches Networking und Instagram oder Facebook für private Netzwerke.


Zusatztipp: Entwickle deinen eigenen Elevator Pitch, um bereit zu sein, wenn es eine Opportunität gibt!


CV aktuell halten

Aktualisiere deinen Lebenslauf regelmässig. Dies ermöglicht es dir, auf die richtige Jobgelegenheit sofort zu reagieren.


Denn wenn es eine interessante Stelle gibt und du erst noch zwei Wochen verstreichen lässt, weil du einen Zeitpunkt findest musst, um den Lebenslauf zu aktualisieren, dann könnte sich diese Opportunität in Luft auflösen. Denn Unternehmen haben oft Bedarf, den sie schnell decken müssen.


Kennt du schon unsere Lebenslauf-Vorlagen? Befülle sie einfach mit deinen Informationen und du hast einen fertigen CV.


Offene Stellen im Auge behalten

Melde dich bei Personalvermittlern an. Oft haben diese Zugriff auf Vakanzen, die nie öffentlich ausgeschrieben werden! Zudem profitierst du vom direkten Kontakt ins HR.


Abonniere zudem Newsletter auf Stellenplattformen. So bleibst du immer informiert, wenn eine passende Stelle auftaucht.


Zusatztipp: Erstelle eine Liste mit Unternehmen, wo du gerne arbeiten würdest. Schau regelmässig auf den Jobboards der Unternehmen vorbei und bleib up-to-date.


LinkedIn-Profil optimieren

Halte dein LinkedIn Profil aktuell und baue relevante Keywords ein, um bei potenziellen Suchen gefunden zu werden. Das können Stellentitel, Skills oder Branchen sein.


Wenn dein Arbeitgeber nicht weiss, dass du auf der Suche bist, dann pass mit dem "open to work"-Badge auf, denn das ist auf deinem Profil sichtbar.


Zusatztipp: Wenn du aktiv Posts veröffentlichst oder an Diskussionen in den Kommentaren teilnimmst, wirst du sichtbarer für potentielle Arbeitgeber und Personalvermittler.


Motiviert bleiben

Teile dein Vorhaben in kleine Häppchen auf und setze dir erreichbare Ziele, wie beispielsweise folgende:


  • Ich bewerbe mich auf 2 Jobs pro Woche

  • Bis Ende nächster Woche will ich mein LinkedIn-Profil optimieren

  • Bis Ende des Monats will ich mich bei 4 Personalvermittlern melden

  • Ich spare monatlich CHF 350.— für schlechte Zeiten


Sprich mit deiner vorgesetzten Person

Wenn dein:e Teamleiter:in nicht weiss, was deine Ambitionen sind, kannst du auch keinen Support erwarten. Sprich mit ihr oder ihm! Teile mit, was deine Ziele sind und wohin du dich entwickeln willst.


Ein:e gute Manager:in wird dich unterstützen und dir helfen, deine Ziele zu erreichen. Denn es ist auch im Interesse des Unternehmens, eine:n wertvolle:n Mitarbeiter:in zu behalten.


Fazit

Career Cushioning ist eine sinnvolle Strategie, um sich gegen berufliche Unsicherheiten abzusichern. Egal, ob du unzufrieden in deinem aktuellen Job bist, dich weiterentwickeln willst, oder dir Sorgen über eine Entlassung machst – du kannst nie vorbereitet genug sein.


Durch Networking, den Kontakt zu Personalvermittlern, und eine gezielte Vorbereitung auf mögliche Jobwechsel kannst du deine berufliche Zukunft proaktiv gestalten und dich besser auf unerwartete Veränderungen vorbereiten. Denk daran, dass es wichtig ist, die Balance zu halten, um Stress zu vermeiden und deine aktuelle Leistung nicht zu beeinträchtigen.


 

Kontaktiere uns jetzt, um den ersten Schritt zu deinem persönlichen Career Cushioning zu gehen!





 

Quellenangaben

Comments


bottom of page